Lesung mit Guy Krneta (Text) und Ruedi Schmidt (Gitarre)

«ibiganzschtuurmumpferloorebluus» modern mundart nach Walter Vogt und Kurt Marti

Lesung am 25. Februar 2019, 19:00 Uhr

Der Berner Pfarrer und Autor Kurt Marti verbindet in seinen Gedichten Sprachexperiment mit politischer Kritik, die Auswirkungen auf die Schweizer Literatur waren gross. Mit seiner Mundartlyrik entstaubte er in den 60er-Jahren die Dialektliteratur. Den Begriff dafür – «modern mundart» – prägte der Dichter und Psychiater Walter Vogt. Er gehörte zu den wichtigsten Nonkonformisten der Schweiz, schrieb Romane, Theaterstücke und Hörspiele und experimentierte phasenweise ebenfalls mit Mundart als Literatursprache.

Marti wie Vogt sind Vorläufer der heutigen Spoken-Word-Bewegung. Das führen Guy Krneta und Ruedi Schmid virtuos vor, indem sie deren Texte nahe an sich heranholen und ihre Aktualität und formale Radikalität hörbar machen. Da wechseln die musikalischen Stile im vielseitigen Gitarrenspiel Ruedi Schmids. Da steht höherer Blödsinn neben philosophischem Tiefgang. Im Sturm der Sprache, verloren in der Musik.

sogar theater

Josefstrasse 106 (im Innenhof)

8005 Zürich